Service-Navigation

Suchfunktion

Staatlich geprüfte Wirtschafterin / Staatlich geprüfter Wirtschafter für Obstbau und Obstveredlung

 

Fortbildungsziel

Ziel des Bildungsgangs "Staatlich geprüfte Wirtschafterin / Staatlich geprüfter Wirtschafter für Obstbau und Obstveredlung“ ist es, die Studierenden auf ihre zukünftige Tätigkeit als Fachkräfte für Obstbau, insbesondere auf die Funktion als Betriebsleiter vorzubereiten.

Die Fortbildung dient der Vorbereitung für die Gärtnermeisterprüfung Fachrichtung Obstbau.


Beginn und Dauer

Die Fortbildung wird im zweijährigen Rhytmus angeboten, beginnt immer in ungeraden Jahren und dauert rund eineinhalb Jahre. Sie gliedert sich in zwei Bildungswinter, die jeweils von November bis März dauern. In der Zeit zwischen dem ersten und zweiten Winter fallen rund 14 Tage mit Praktika und Exkursionen an. Schwepunktmäßig werden dabei führende Obstbaubetriebe und Institutionen in den Anbaugebieten Baden-Württembergs aufgesucht. In diesem Abschnitt muss auch eine Facharbeit angefertigt werden. Die restliche Zeit steht für die praktische Tätigkeit auf dem Betrieb zur Verfügung.


Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 31. März im Jahr des Kursbeginns.

Die Anmeldung erfolgt mit einem Anmeldeformular (Download PDF-Formular).
Das Formular kann auch bei der unten stehenden Adresse angefordert werden.

Der Anmeldung sind in zweifacher Ausfertigung (jeweils separat sortiert) beizufügen:

1. Tabellarischer Lebenslauf

2. als beglaubigte Kopien:

     - Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule

     - Abschlusszeugnis der Berufsschule

     - Zeugnis der Berufsabschlussprüfung

     - Nachweise über berufliche Tätigkeiten

3. Ein Passbild


Zugangsvoraussetzungen

Für die Zulassung  ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Gärtner/in Fachrichtung Obstbau, Winzer/in oder in einem anderen Beruf der Landwirtschaft erforderlich. Darüber hinaus muss eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit nachgewiesen werden, die nach der abgeschlossenen Berufsausbildung erworben wurde.


Inhalt der Fortbildung

An der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg werden seit 1868 Nachwuchskräfte für den Wein- und Obstbau fortgebildet. Schwerpunkte in dieser Fortbildung sind der praxisorientierte Obstbau mit allen in Baden-Württemberg anbauwürdigen Kulturen sowie die Obstveredelung. Die für zukünftige Unternehmer unerlässliche Betriebswirtschaft und das Marketing bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Der Unterricht wird ergänzt durch ein umfangreiches Programm an praktischen Übungen, Seminaren und Exkursionen. Hierzu stehen insbesondere die Versuchsbetriebe der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau zur Verfügung. Sie vermitteln den Studierenden Einblick in praxisorientierte Versuchsarbeit und damit wertvolle Erkenntnisse für ihre spätere Berufstätigkeit.


 

Stundentafel

  Unterrichtsstunden pro Woche
Pflichtbereich Grundstufe Fachstufe
Fachrichtungsübergreifender Lernbereich
Betriebliche Kommunikation 1). 4 4
Betriebswirtschaftslehre 1) 3 3
 
Fachrichtungsbezogener Lernbereich
Obstbau 1) 10 10
Frucht- und Brennereitechnologie 1) 2) 2 2
Bodenkunde/Pflanzenernährung 3 3
Technik 3  
Unternehmensführung 1) 2) 6 6
Agrarpolitik/Marktlehre 3 2
Berufs- und Arbeitspädagogik mit Mitarbeiterführung 4 4
 
Summe 38 34
 Kernfach der Grundstufe  1)Fach der schriftlichen Prüfung  2)



 









 

 



Bitte senden Sie Ihre Anmeldung per Post an folgende Anschrift:

Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg
Abteilung Bildung/Sekretariat
Traubenplatz 5
74189 Weinsberg

oder per E-Mail als PDF-Datei an: bildung@lvwo.bwl.de

Ansprechpartner

Sekretariat Bildung
Tel.: +49 7134/504 131
Ina Bender-Häfner, Sekretariat Bildung
Dr. Oliver Schmidt, Abteilungsleiter Bildung
 

Stand: Oktober 2019

  zurück

Fußleiste